SPAREN SIE AN ENERGIE, NICHT AN WIRKUNG.


Wo Licht ist, ist auch Schatten: Die seit Jahren aufkommenden Diskussionen zum Thema Lichtverschmutzung und die erfolgreich agierende Organisation DARK SKY stellen immer öfter Lichtwerbeanlagen als Mitverursacher der Lichtverschmutzung in den Fokus. Die Folge: In einigen europäischen Ländern wurden bereits Obergrenzen für Leuchtdichten von Werbeanlagen festgelegt. So arbeitet auch die European Sign Federation ESF bereits an entsprechenden Richtlinien.

Betreiber einer Lichtwerbeanlage legen größten Wert auf Werbewirksamkeit. Dies bedeutet für den Hersteller, dass die Anlage so ausgelegt werden muss, dass die Leuchtdichte auch unter ungünstigen Bedingungen – wie etwa in der Dämmerungsphase – ausreicht. Eine Sensorik-Steuerung ist daher die beste Lösung. Die von uns entwickelte Sensorik passt die Leuchtdichte immer optimal an die jeweils vorherrschenden Bedingungen an, ohne dass die Werbeanlage als blendend empfunden wird oder die Werbewirkung leidet.

Die Vorteile dieser umwelt- und anlagenschonenden Steuerung liegen auf der Hand: Die Ausrüstung einer Werbeanlage mit reaktiver Dimmsteuerung hilft nicht nur, die Anlage immer in bestem Licht erscheinen zu lassen, sondern sie reduziert auch erheblich die Betriebskosten. Die Mehrkosten für die Sensorik werden in der Regel bereits dadurch ausgeglichen, dass bei einer Sensorik-Steuerung keine Zeitschaltuhr erforderlich ist.


PWM-Dimmer